Willkommen auf der Informationsseite von Phönix e.V.!

Phönix e.V. ist ein gemeinnütziger Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen. In unserer Anlaufstelle bieten wir Information, Beratung und Unterstützung zum Thema sexueller Missbrauch an. Diese Angebote stehen für Frauen und Männer, die in ihrer Kindheit sexuellen Missbrauch erleben mussten zur Verfügung. Ebenso können sich Familienangehörige, PartnerInnen, sowie weitere Bezugspersonen wie LehrerInnen, BetreuerInnen, TrainerInnen usw. an uns wenden. Unser Angebot richtet sich aber auch an alle anderen Personen, die Fragen oder Probleme zum Thema sexuelle Gewalt/sexueller Missbrauch haben.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über das Thema informieren und uns und unsere Arbeit kennenlernen.

Aktuelles zur CORONA-Krise

Liebe Ratsuchende,

um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleibt unsere Anlaufstelle zunächst bis zum 17.04. für den Publikumsverkehr geschlossen. Aktuelle Änderungen finden Sie hier auf der Website.
Wir möchten aber weiterhin für Sie da sein und bieten deshalb telefonische Beratungen an.
Sie erreichen uns weiterhin Mo von 10 – 11 Uhr und Do von 15 -16 Uhr in der Anlaufstelle.
Außerhalb dieser Zeiten sind wir Mo – Do stundenweise telefonisch in der Anlaufstelle zu erreichen. Sie können gerne auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit uns auf unseren Diensthandys anzurufen. Die Nummern sind:
0177/7578132 Johanna Zelano
0177/7578131 Sabine Dietrich
Bitte beachten Sie dabei, dass dies keine 24-Stunden-Notrufnummer ist. Abends und an den Wochenenden sind wir darüber nicht erreichbar. Sollten Sie uns gerade einmal nicht auf dem Handy erreichen, können Sie eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück.
Natürlich haben Sie nach wie vor die Möglichkeit, uns eine E-Mail zu schicken. Bitte beachten Sie aber dabei, dass wir keine ausführlichen Beratungen per Mail machen dürfen.
In dringenden Notfällen kann im Ausnahmefall nach telefonischer Vereinbarung auch eine persönliche Beratung in der Anlaufstelle stattfinden.
Wir bitten Sie um Verständnis für diese Maßnahme. Bitte zögern Sie nicht sich bei uns zu melden, wenn Sie unsere Unterstützung brauchen.

Ihr Phönix-Team

Warum der Name „Phönix“?

Der Name „PHÖNIX“ soll symbolisieren, dass Menschen, die sexuellen Missbrauch erfahren mussten, durch die Verarbeitung ihrer Vergangenheit die Möglichkeit haben, ein gutes und zufriedenes Leben zu führen, welches nicht mehr durch ihr Opferdasein definiert wird. So wie der Vogel aus der Mythologie, der heil und befreit aus seiner eigenen Asche empor stieg, genau so heil und befreit von Schuld- und Schamgefühlen, von Selbstverletzungen, Suizidgedanken und anderen Folgen können Betroffene ein Leben führen, in dem der Missbrauch nur einer von vielen Anteilen ihrer Geschichte ist – und nicht mehr der alles bestimmende.